“Du Jude!”

Alltäglicher Antisemitismus in Deutschland Eine Ausstellung für Jugendliche und junge Erwachsene im Rathaus Recklinghausen

Häufig wird Judenfeindschaft immer noch als historisches Phänomen betrachtet und vorwiegend mit dem Nationalsozialismus verknüpft. Dass Antisemitismus jedoch ein alltägliches Problem für Jüdinnen und Juden in Deutschland darstellt, er verschiedene, auch neuere Formen annimmt und in allen Schichten der Gesellschaft anzutreffen ist, darauf weisen empirische Studien seit Jahren hin.
Mit der Ausstellung der Kölnischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, die nicht nur grundsätzlich über Antisemitismus informiert, sondern vor allem Bezug zu Alltagswelten von Jugendlichen (z.B. Musik, Sport, Internet, Schule) herstellt, werden aktuelle Formen der Judenfeindschaft zum Thema und die jüdische Perspektive sichtbar gemacht.
Die Ausstellung umfasst 21 Rollups und ist zu den Öffnungszeiten des Rathauses zugänglich. Sie wurde gefördert durch “Demokratie leben”, Landeszentrale für politische Bildung NRW.
Eine Begleitung/Unterstützung für Gruppen kann angefragt werden: koch@gee-online.de.

3. Dezember 2019, 16.30 bis 18.00 Uhr
Ausstellungseröffnung • Rathaus Recklinghausen
Eingeladen sind insbesondere Vertreter*innen aus Schule, Jugendarbeit und Erwachsenenbildung sowie alle am Thema interessierten Bürger_innen
Grußwort: Christoph Tesche, Bürgermeister Stadt Recklinghausen
Einführung: Dr. Markus Meier, Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit
Moderation: Gerda E.H. Koch, Vorsitzende der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Kreis Recklinghausen e.V., Vorstandsmitglied der GEE

... zum Seitenanfang