... ich glaube an das Licht (Heinz Mack)

Exkursion zur Kapelle Marianum nach Neuss

Der Auftrag zur Neugestaltung der Kapelle des Marianum als „Wohnung Gottes unter den Menschen“ ging 1984 an den heute international gefeierten Künstler Heinz Mack, in den 1960er Jahren ein Mitglied des Düsseldorfer Gruppe ZERO. Er hatte damals keine Erfahrung in sakraler Kunst. Gemäß seinem eigenen Credo „Ich glaube an das Licht“ legte er ein Gesamtkonzept aus Licht und Farbe vor, das mit seinem Schöpfungszyklus, dem Kreuzweg und sämtlichen weiteren Komponenten die damaligen Skeptiker überzeugte, heute als sakrales und künstlerisches Kleinod gilt und uns zu einer eigenen Interpretation einlädt.

Dokumente/Informationen:
EStA-Programm_2019-1f-1_01.pdf740 K
... zum Seitenanfang